Broadwood
Unvergessliche Erlebnisse für junge Menschen mit Handicap
und deren Geschwister
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Starlight Express

Erfüllte Wünsche > Einzelwünsche 2013
Dienstag, 26. März 2013

Starlight Express für Alex ein Hit

Am 26. März 2013 wurde Alexandras musikalischer Wunsch erfüllt: Sie durfte hinter die Kulissen des Musicals „Starlight Express“ in Bochum hören, fühlen und mit ihren Händen sehen.

Die Mitarbeiterin der Presseabteilung, Frau Romina Halewat, führte Alexandra zunächst zur leeren Bühne, wo sie den Fußboden erfühlen konnte. Dieser ist extra für das „Rollschuh“-Musical angefertigt worden. Starlight Express feiert in Kürze sein 25-jähriges Bestehen, was Alexandra sehr freute. Dadurch ist sie auch noch in den Genuss gekommen, die Handlung zu erleben.


Frau Halewat hat erklärt, worum es in dem Musical geht:

Ein Mädchen schläft nach dem abendlichen Spiel mit der Eisenbahn ein und träumt von einem Wettrennen unterschiedlicher Lokomotiven und deren Wagen. Z.B. tritt die Dampflok gegen eine elektrische Lok an.

Da Alexandra sehr musikalisch ist und selber Geige und Flöte spielt, fand sie es faszinierend, sich auch auf das Podest des Dirigenten stellen zu können und die Instrumente erklärt zu bekommen. Frau Halewat hat erklärt, dass es bei diesem sportlichen und rasanten Musical keinen Orchestergraben, sondern einen Platz im Keller gibt. Von dort aus wird das Bild des Dirigenten mit Hilfe mehrerer Monitore auf die Bühnen übertragen.

Danach ging es in die Maske, wo Alexandra den Duft des Haarsprays und der Schminke erschnuppern konnte. Außerdem war sie überrascht von den verschiedenartigen Perücken mit Locken, Bürstenhaarschnitt oder sehr zackigen Formen. Im langen Flur standen schon die Garderobenständer mit den vielfältigen Kostümen bereit. Alexandra hat beim Hochheben gespürt, wie schwer die Kostüme teilweise sind und konnte sich anhand der Verzierungen ein Bild vor dem inneren Auge machen. Auch zwei unterschiedliche Helme durfte sie aufsetzen und hat die Form erfühlt.

Zum Schluss der Führung durfte sie der Probe beiwohnen, wo sie den Fahrtwind der sehr schnell über die Bahnen sausenden Rollschuhfahrer und das Vibrieren der Bahn gespürt hat.

Der krönende Abschluss bestand natürlich im Erleben der wirklichen Show mit der Geschichte, Gesang und Rollschuhfahrt.

Noch einmal ein herzliches Dankeschön an die Presseabteilung von Starlight Express  und besonders Frau Halewat, die dieses musikalische Erlebnis ermöglicht haben.
© Broadwood 2016
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü